Offene Ganztagsschulenmit der Volkshochschule Haar e.V.

Die Volkshochschule Haar e.V. ist als Kooperationspartner in der offenen Ganztagesschule an der Konrad-Grundschule, Konrad-Mittelschule und am Ernst-Mach-Gymnasium in Haar tätig.

Begonnen hat alles 2004 als gemeinsames Pilot-Projekt mit der Konrad-Mittelschule. Dabei wurde das Kurssystem der vhs zusammen mit den Notwendigkeiten einer qualifizierten Nachmittagsbetreuung verbunden.

Im Folgenden erfahren Sie mehr über die jeweiligen Angebote und die entsprechenden Kontaktmöglichkeiten für weitere Fragen.

Grundschulkolleg an der Grundschule im Jagdfeld

Das Logo der Jagdfeldschule
Das Logo der Jagdfeldschule

Im kommenden Schuljahr eröffnet die vhs an der Grundschule am Jagdfeldring mit dem zweiten Grundschulkolleg eine weitere Betreuungseinrichtung. Damit hat die Volkshochschule einen Teil dazu beigetragen, dass für Kinder aus diesem Schulsprengel weitere Plätze zur Verfügung stehen. Unser bewährtes und erfolgreiches Konzept sieht vor:

Nach Schulschluss kommen die Schülerinnen bzw. Schüler zu uns und bleiben bis 16.00 Uhr, an den Grundschulen wahlweise sogar bis 17.00 Uhr. Dabei müssen sie nicht einmal das Gebäude verlassen, da sich unsere Räume in der jeweiligen Schule befinden. Ein altersgerechtes und gesundes Mittagessen in einer Schulmensa gehört ebenso zu unserem Angebot wie die Unterstützung bei den Hausaufgaben. Zusatzfächer (u.a. musischer Bereich, Sport, Stressentlastung, Lerntechniken) tragen zu einer positiven kindliche Entwicklung bei und runden das pädagogische Konzept ab.

.

Grundschulkolleg an der Konrad-Grundschule

Das Logo der Konrad-Grundschule
Das Logo der Konrad-Grundschule

Die Unterstützung bei den Hausaufgaben, der Erwerb sozialer Kompetenz durch das Mit- und Nebeneinander in der Gruppe, der Ausbau der kindlichen Fähigkeiten durch Zusatzangebote sowie die Vermittlung von Freude und Spiel zählen zu den pädagogischen Säulen des Grundschulkollegs der vhs Haar. Dessen Betreuern ist auch die Hilfestellung bei sozialen oder pädagogischen Schwierigkeiten der Kinder wichtig.

Im Grundschulkolleg werden Kinder montags bis donnerstags von Schulende bis 17.00 Uhr bzw. freitags von Schulende bis 16.00 Uhr betreut.

Wichtig: Die Betreuung am Freitag und die Betreuung bis 17.00 Uhr findet nur bei entsprechender Nachfrage statt.

Der Elternbeitrag liegt zurzeit je nach Anzahl der Betreuungstage (2-5 Tage) bzw. Abholzeit zwischen 50,- € und 150,- € monatlich.

Eltern können 2 bis 5 Betreuungstage buchen und zwischen der Abholzeit 16.00 Uhr oder 17.00 Uhr wählen.

Als pädagogische Notwendigkeit hat sich allerdings erwiesen, dass Kinder mindestens zwei Tage das Grundschulkolleg besuchen, da nur so eine wirklich gute Integration des Kindes in die Gruppe gewährleistet ist. Neben dem Mittagessen und der Hausaufgabenbetreuung, die um 14.00 beginnt und bei der die nötige Hilfestellung gegeben bzw. auf die Fragen der Schüler eingegangen wird, gehören auch Zusatzkurse zum Programm des Grundschulkollegs.

Andreas Tontsch ist der Ansprechpartner in der Volkshochschule Haar und telefonisch unter 089/46002-819 erreichbar.

Offene Ganztagesschule in der Konrad-Mittelschule

Das Logo der Konrad-Mittelschule
Das Logo der Konrad-Mittelschule

Die vhs organisiert die offene Ganztagesschule von Montag bis Donnerstag. Von 13.45 Uhr bis 14.45 Uhr ist Hausaufgaben- bzw. Studierzeit; ab 14.45 Uhr finden Arbeitsgruppen (AG) statt, in die auch die Kinder der gebundenen Ganztagesklassen integriert sind. Je nach Tag gibt es vier bis fünf AGs. Themen sind: Sport; Foto; Räumliches Zeichnen und Modellbau; Brettspiele & Kartenspiele; Französisch; Tischtennis; Tennis; Theater; Holzmodelle.

Das Lehrpersonal der vhs ist sehr gut ausgebildet, von ehemaligen oder aktiven Lehrer/Innen über Lehramtsanwärtern bis hin zu Architekten, Ingenieuren und Sportökonomen mit großer pädagogischer Erfahrung.

Soziale Kompetenzen werden in den AGs gefördert und verbessert. Disziplin, Respekt, freundliches Miteinander, Solidarität und Hilfsbereitschaft verbessern sich. Die Persönlichkeitsentwicklung wird dadurch sowohl indirekt als auch direkt gefördert.

Roswitha de Souza ist die Ansprechpartnerin in der Volkshochschule Haar und telefonisch unter 089/46002-814 erreichbar.

Offene Ganztagesschule am Ernst-Mach-Gymnasium

Das Logo der offenen Ganztagsschule am Ernst-Mach-Gymnasium
Das Logo der offenen Ganztagsschule am Ernst-Mach-Gymnasium

ORGANISATION UND DURCHFÜHRUNG

Die oGTS ist eine schulische Veranstaltung und orientiert sich in Konzept und Handeln am Leitbild der Schule. Mit der Organisation und Durchführung der oGTS ist die Volkshochschule Haar betraut. Als Projektleiter obliegt die Verantwortung in Organisation und Verwaltung Herrn Andreas Tscherniwetz. Für die Durchführung vor Ort ist die pädagogische Leiterin Frau Victoria Graml und ein Team aus Betreuungskräften zuständig. Die Volkshochschule Haar führt die oGTS in Kooperation mit der Schule durch. Auf Seiten der Schule fällt die Verantwortung für die oGTS in den Aufgabenbereich der stellvertretenden Schulleiterin Frau Mäusel. Frau Christiane Wilde unterstützt Frau Mäusel bei dieser Aufgabe und steht als Kontaktperson zwischen Betreuungskräften und Lehrerkollegium zur Verfügung.

TEILNAHME UND ENTSCHULDIGUNGEN

Die Teilnahme an der oGTS ist nach Anmeldung verpflichtend. Beurlaubungen für einzelne Tage können über das entsprechende Formular beantragt werden. Anträge auf Beurlaubungen müssen fristgerecht zwei Tage vor Termin im Sekretariat eingereicht werden und werden in Absprache mit der Schulleitung durch die pädagogische Leitung genehmigt.

Erkrankungen während der oGTS werden nach derselben Verfahrensweise wie Erkrankungen während des regulären Schulunterrichts geregelt. Kann ein/e Schüler/in krankheitsbedingt bereits vormittags nicht am Unterricht teilnehmen, so müssen bei der Krankmeldung die Mitarbeiterinnen des Sekretariats darauf hingewiesen werden, dass der/die Schüler/in an der oGTS teilnimmt.

Sind Schüler/innen an einem Nachmittag zur oGTS angemeldet, an dem teilweise Unterricht oder weitere schulische Veranstaltungen stattfinden, so ist eine Teilnahme an der oGTS obligatorisch, falls der Unterricht oder die schulischen Veranstaltungen entfallen.

KURSANGEBOTE

Zu Beginn des Schuljahres können die Eltern für ihre Kinder tageweise Kursangebote durch einen Konkretisierungsbogen wählen. Anhand der Konkretisierungsbögen wird das Kursprogramm zusammengestellt. Bei der Kurseinteilung werden die Angaben der Konkretisierungen so weit als möglich berücksichtigt. Auf diese Weise erhält jede/r Schüler/in einen individuellen Stundenplan. Die Schüler/innen tragen ihre Kurse zu Beginn des Schuljahres in ihren oGTS-Stundenplan ein und wechseln selbstständig zum Stundenwechsel den Kurs. Die Anwesenheit der Schüler/innen wird durch die jeweilige Betreuungskraft überprüft.

Kurswechsel im laufenden Betrieb sind nur in Ausnahmefällen möglich. Zum Schulhalbjahr gibt es die Möglichkeit, einzelne Kurse auf Wunsch zu wechseln. Dies muss der pädagogischen Leitung schriftlich durch einen Erziehungsberechtigten mitgeteilt werden.

ABLAUF

Die Betreuungszeiten sind montags bis freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

BEAUFSICHTIGTE MITTAGEPAUSE MIT ESSEN IN DER SCHULEIGENEN MENSA

Schüler/innen, die zur oGTS angemeldet sind, müssen sich um 13:00 Uhr bei der Mensaaufsicht anmelden. Während der Mittagspause dürfen sich die Schüler/innen in den Bereichen des Schulgeländes aufhalten, an welchen Betreuungskräfte als Ansprechpartner zur Verfügung stehen (Mensa, Raum der oGTs [128], Bewegungsraum [116]). Keinesfalls erlaubt ist das Verlassen des Schulgeländes oder der Aufenthalt im Schulhaus.

Während der Mittagspause haben die Schüler/innen die Möglichkeit, in der Mensa zu essen oder im Raum der oGTS Brotzeit zu machen. Danach können sie ihre Zeit frei gestalten. Hierzu können sich die Schüler/innen Materialien (Bälle, Spiele, Bücher, Malpapier) bei den Betreuungskräften ausleihen. Die Schüler/innen tragen selbst für die ausgeliehenen Materialien und ihre vollständige Rückgabe die Verantwortung. Die Betreuungskräfte stehen den Schüler/innen während der Mittagspause als Ansprechpartner für allgemeine, schulische oder persönliche Fragen und Probleme zur Verfügung.

Es besteht die Möglichkeit einer Befreiung von der Mittagsaufsicht durch die Erziehungsberechtigten. Diese Befreiung muss schriftlich über das entsprechende Formular erfolgen. Die Regeln für Schüler/innen, die von der Mittagsaufsicht befreit sind, sind die gleichen wie in den Vormittagspausen. Schüler/innen, die von der Mittagsaufsicht befreit sind, dürfen das Schulgelände verlassen.

STUDIERZEIT

In der Studierzeit werden ca. 15 Schüler/innen zu einer Gruppe zusammengefasst. Aufgrund der Gruppengröße eine mit Nachhilfe vergleichbare Förderung nicht möglich. Dennoch sind die Betreuungskräfte darum bemüht, die Schüler/innen soweit als möglich zu unterstützen und ihnen Hilfestellung bei Fragen zum Schulstoff und den Hausaufgaben zu geben.

Für eine gute, ruhige Arbeitsatmosphäre ist es notwendig, dass alle Schüler sich an die durch die Betreuungskräfte vorgegebenen Regeln halten. Nur so können alle Schüler/innen zu ihrem Recht auf eine ruhige und konzentrierte Studierzeit kommen.


nach oben
 

Volkshochschule Haar e.V.

Münchener Straße 3
85540 Haar

E-Mail & Internet

info@vhs-haar.de
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon (089) 46 00 28-00
Fax (089) 46 00 28-50

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2017 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG