Packende Einsichten durch Literatur und Bildende Kunst Bücher und bildende Kunst verdeutlichen uns Zeitgeschichte

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Mittwoch, 13. Januar 2021 um 09:15 Uhr

Kursnummer 01037p
Dozent Alfred Pfeuffer M.A.
erster Termin Mittwoch, 13.01.2021 09:15–11:15 Uhr
letzter Termin Mittwoch, 10.02.2021 09:15–11:15 Uhr
Gebühr 50,00 EUR
Ort Volkshochschule / OG 30 Medienraum
Münchener Straße 3
85540 Haar

Kursort

Kurs weiterempfehlen


Die deutsche Nachkriegsliteratur steht zunächst unter dem Trauma des Weltkriegs und versucht auf ganz unterschiedlichen Wegen dies zu verarbeiten. In Westdeutschland versuchte man rasch neue literarische Wege zu gehen und es erscheinen junge innovative Autoren, die immer wieder auf Ablehnung stießen. Das Themenspektrum wurde immer breiter und in einer Hinsicht auch individueller. In den 60-Jahren beeinflußten die studentischen Proteste auch die literarische Landschaft, die Gesellschaft wurde zunehmend politischer und aus der Auflösung der Nachkriegsliteratur entstanden die vielgestaltigen, sensiblen Werke der Neuen Subjektivität und der Beginn der Postmoderne. Auch die bildende Kunst spiegelt diese Entwicklung. An ausgewählten Autoren und Künstlern zeigt der Referent die Entwicklungslinien auf. Die Gegenwartsliteratur wird am Beispiel der Romane des Autors Uwe Timm behandelt.

Kurstermine

# Datum Uhrzeit
1. Mi., 13.01.2021 09:15–11:15 Uhr
2. Mi., 20.01.2021 09:15–11:15 Uhr
3. Mi., 27.01.2021 09:15–11:15 Uhr
4. Mi., 03.02.2021 09:15–11:15 Uhr
5. Mi., 10.02.2021 09:15–11:15 Uhr

nach oben
 

Volkshochschule Haar e.V.

Münchener Straße 3
85540 Haar

E-Mail & Internet

info@vhs-haar.de
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon (089) 46 00 2 800
Fax        (089) 46 00 2 850

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG