vhs im Dialog

zurück



Seien Sie herzlich eingeladen, mit meinen Gästen und mir zu aktuellen Themen ins Gespräch zu kommen.

Ich freue mich auf Sie!
Lourdes María Ros de Andrés, Leiterin der vhs Haar




Ishiguro: Klara und die Sonne – Sind Roboter die besseren Menschen?

Der japanisch-britische Literaturnobelpreisträger Kazuo Ishiguro steht in der Tradition des fantastischen Realismus, dessen bekanntester Vertreter in Japan Murakami ist. Bei Ishiguro führt die Verfremdung in eine entmenschlichte Welt, in der im unerschöpflichen Dienen mit dem Ziel den gesellschaftlichen Anforderungen zu genügen, individuelle Wünsche und Hoffnungen unerfüllt bleiben. Der Butler in "Was vom Tage übrig blieb", der Pianist in "Die Untröstlichen", die Jugendlichen in "Alles, was wir geben mussten" – sie geben alles und erfahren keinerlei Empathie. Anders Klara im letzten Roman von Ishiguro: Ihre Sehnsucht nach Trost, Verstehen, Freundschaft wird erfüllt – von einem Roboter. Sind Roboter die besseren Menschen?

Ich freue mich auf das Gespräch darüber mit der Leiterin der Haarer Bibliothek, Frau Zeber und den beiden Experten für Künstliche Intelligenz und Haarer Gemeinderäten Herr Dr. Leiner, Forschungskoordinator bei der Fraunhofer-Gesellschaft und Herr Dr. Siemsen, Technischer Leiter bei der BMW Group.

Mittwoch, 20.10.2021, 19:00-20:30 Uhr im Vortragsraum OG 06

Dieser Vortrag kann auch als Onlinevortrag gebucht werden.

Hier gehts zur Anmeldung!

.

Kindliche Mehrsprachigkeit - Wie können Eltern, Kita und Schule unterstützen?

Sprachen lernt man am besten, indem man in einer Gruppe gemeinsam handelt. Bei Kindern gelingt dies am besten im gemeinsamen Spiel, beim Vorlesen und ‚Fabulieren‘. Die Ausbildung eines Wir-Gefühls ist besonders wichtig. Unter diesen Voraussetzungen lernen Kinder mehrere Sprachen spielerisch. Trotzdem haben Eltern, Erzieher:innen und Lehrer:innen häufig Sorge, die Kinder zu überfordern. Dr. Matthias Springer ist Co-Autor des Buches „Frühkindlicher Fremdsprachenerwerb in den «Elysée-Kitas»“. Er wird über dieses europäische Mehrsprachigkeitsprojekt berichten, auf Vorurteile eingehen, Mehrsprachigkeit sei schädlich für die geistige und sprachliche Entwicklung, und hilfreiche Methoden zur Förderung vorstellen.

Dr. Matthias Springer lehrt und forscht am Institut für Deutsch als Fremdsprache der Ludwig-Maximilians-Universität München und ist Autor.

Mittwoch, 24.11.2021, 19:00-20:30 Uhr im Vortragsraum OG 06

Dieser Vortrag kann auch als Onlinevortrag gebucht werden.

Hier gehts zur Anmeldung!

.

Provenienzforschung – Wem gehört der Blaue Reiter-Pfosten?

Deutschland hat beschlossen, koloniale Raubkunst zurückzugeben. Doch so einfach ist es nicht: Wem gehören die Objekte? Den Nachkommen der ursprünglichen Besitzer:innen, den jetzigen Staaten? Wie findet man heraus, ob die Objekte gestohlen oder rechtmäßig erworben wurden? Dr. Karin Guggeis arbeitet im Museum Fünf Kontinente und beschäftigt sich in einem Forschungsprojekt zusammen mit Wissenschaftler:innen aus Kamerun mit der Herkunft und Zukunft der Sammlung von Max von Stetten, zu der der Blaue Reiter-Pfosten gehört. Die Veranstaltung findet im Museum statt. Frau Dr. Guggeis wird über ihren Forschungsstand und die aktuellen Debatten berichten und uns ausgewählte Objekte zeigen.

Dr. Karin Guggeis ist Ethnologin, Kuratorin und Autorin und arbeitet am Museum Fünf Kontinente in München.

Dienstag, 11.01.2022, 10:00-12:00 Uhr, Treffpunkt vor dem Museum Fünf Kontinente München.

Hier gehts zur Anmeldung!

.

Neues vom Mars – Gibt es dort nun Leben bzw. was macht eigentlich Perseverance?

Am 18.2.2021 landete der fünfte NASA-Rover „Perseverance“ auf dem Mars, zum ersten Mal begleitet von einer Helikopter-Drohne namens Ingenuity. Nach dem ersten Flug am 19. April mit aufregenden Bildern von der Marsoberfläche folgten noch weitere spannende Ausflüge der Drohne. Welche Ergebnisse liegen zur Halbzeit der Mission vor und welche Konsequenzen ergeben sich daraus zum Beispiel für einen ersten Besuch des Menschen auf dem Mars? Dr. Andert untersucht selbst seit vielen Jahren unter anderem die geophysikalischen Eigenschaften des Mars und seiner Monde mithilfe der sogenannten Radio-Science-Technik. Er ist Teil eines internationalen Teams des wissenschaftlichen Experiments MaRS der europäischen Mars Express Mission und wird uns von der NASA-Mission, aber auch aus seinen eigenen Forschungsprojekten berichten. Auch weitere Themen/Fragen wie Klima, Wasser, Leben und Perspektiven für die Menschen werden behandelt.

Dr. Tom Andert ist Wissenschaftler am Institut für Raumfahrttechnik an der Universität der Bundeswehr München.

Mittwoch, 09.02.2022, 19:00-20:30 Uhr im Vortragsraum OG 06

Dieser Vortrag kann auch als Onlinevortrag gebucht werden.

Hier gehts zur Anmeldung!


nach oben
 

Volkshochschule Haar e.V.

Münchener Straße 3
85540 Haar

E-Mail & Internet

info@vhs-haar.de
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon (089) 46 00 2 800
Fax        (089) 46 00 2 850

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG